mediaBox T12-Switch+Delay V2

55,79 €

Schaltet Mediengeräte über ein T12-Signal verzögert ein und verhindert damit Sicherungs-Auslösungen. Ausgabe des verzögerten T12-Signals an weitere Mediengeräte (T12-Kette).
Langlebigkeit durch die Verwendung von Hi-Inrush-Relais. 230V über Kaltgerätestecker.

Schreiben Sie uns: → Anfrage Lieferzeit

 

Artikelnummer: MT1024 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

mediaBox T12-Switch+Delay, gibt zusätzlich ein verzögertes 12V-Triggersignal aus

Mit der mediaBox T12-Switch+Delay können 230V-Geräte bis zu einer Leistung von 2000W geschaltet werden.
Die Ansteuerung erfolgt über ein 12V-Triggersignal aus Mediengeräten wie z.B. AV-Receivern, Verstärkern oder Beamern.

Zusätzlich zum Triggereingang hat die mediaBox T12-Switch+Delay eine weitere 3,5mm Klinkenbuchse, über die das T12-Eingangssignal zeitverzögert weiter gegeben wird. Die zeitliche Verzögerung ist stufenlos zwischen 0 und 10 Sekunden einstellbar. So lassen sich mehrere 230V-Geräte „fast gleichzeitig“ mit einem 12V-Triggersignal ein- und ausschalten. Die kurze Zeitverzögerung bei den Einschaltungen mehrerer 230V-/Mediengeräte verhindert, dass die 230V-Sicherungen auslösen.

Eine mediaBox T12-Switch+Delay benötigt nur ca. 15 mA Steuerstrom!

Auf der Lastseite der mediaBox kommt ein mechanisches ″Hi-Inrush″-Relais zum Einsatz. Dieses ist besonders robust gegenüber hohen Einschaltströmen, wie sie z.B. bei Netzteilen in Mediengeräten häufig vorkommen. Außerdem wird der Lastkreis nicht an seiner Leistungsgrenze betrieben. Durch eine großzügige Überdimensionierung der Bauteile wird eine langlebige und zuverlässige Lösung erreicht.

Die mediaBox T12-Switch+Delay benötigt im ausgeschalteten Zustand keinerlei Standby-Energie.

Als Steckverbindung der Lastseite ist neben dem Kaltgerätestecker (C13/C14) in dieser mediaBox T12-Switch+Delay V2 auch eine Variante mit Schutzkontaktstecker (SCHUKO) erhältlich (mediaBox T12-Switch+Delay V1).

Schaltverhalten

Die mediaBox T12-Switch+Delay ist in zwei Varianten verfügbar:

  • sofortiges Einschalten des Kaltgerätesteckers und verzögertes Weiterleiten des T12-Signals
  • verzögertes Einschalten des Kaltgerätesteckers und verzögertes Weiterleiten des T12-Signals

Der Unterschied der Varianten bezieht sich also ausschließlich auf den Zeitpunkt des Schaltens des 230V-Verbrauchers … das T12-Signal wird dagegen immer verzögert weitergeleitet.

Anschlusskabel

Die verwendeten Stecker für 12V-Trigger-Verbindungen sind leider nicht international standardisiert. Der weitaus größte Teil der Hersteller von Mediengeräten verwendet allerdings 3,5mm-Klinkenbuchsen, sodass sich hier ein Quasi-Standard gebildet hat. Die Verbindung zu Mediengeräten kann somit über ein handelsübliches Anschlusskabel mit 3,5mm-Klinkenstecker (Mono- oder Stereo-Kabel) auf beiden Seiten hergestellt werden.

Wir liefern aber auch JEDE andere Variante von Anschlusskabeln in allen Längen … in Zweifelsfällen kontaktieren Sie uns bitte.
ACHTUNG: Erforderliche Anschlusskabel bitte separat bestellen

 

Fertigung und Produktentwicklung Made in Germany, d.h. anders als bei vielen anderen elektronischen Produkten, gewährleisten wir Nachkaufsicherheit für lange Zeit.

 

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

  • mehrere 230V-/Mediengeräte mit einem 12V-Triggersignal schalten, ohne dass 230V-Sicherungen auslösen (wegen aller addierten Einschaltströmen)
  • Beamer oder Projektoren schalten via 12V-Triggersignal automatische Leinwände
  • Vorverstärker schalten via 12V-Triggersignal ihre Endstufen
  • Computer oder Computerperipherie via 12V-Triggersignal ein-/ausschalten
  • Beleuchtung bei Präsentationen, in Schaufenstern oder in Museen
  • und und und

Allgemein

  • einpolig Abschaltung, bitte Sicherheitsregeln beachten
  • der momentane Schaltzustand wird durch eine grüne LED signalisiert
  • Last- und Steuerkreis besitzen eine sichere galvanische Trennung über einen Optotriac
  • Schutzart: IP20, nur für trockene Räume
  • Lastschalter = mechanisches Hi-Inrush-Relais: sehr robust gegenüber möglichen Spannungsspitzen und problematischen 230V-Verbrauchern mit hohen Einschaltstromspitzen

Lastkreis

  • Steckersystem: Kaltgerätestecker (C13/C14)
  • Betriebsspannung: 230V~, 50Hz
  • maximale Schaltleistung: 2000W (ca. 8.5A)

Steuerkreis

  • Steckverbinder: 3,5mm Klinkenbuchse
  • Steuerspannung: 12VDC
  • Steuerstrom: ca. 15mA

Bedienungsanleitung

Das könnte Ihnen auch gefallen …

  • mediaBox TOS-Switch

    89,00 

    Benutzt die optische Schnittstelle TOSLINK für die Ansteuerung. Schaltet 230V-Geräte, wenn auf der TOSLINK-Schnittstelle Daten erkannt werden. Langlebigkeit auch bei hohen Einschaltströmen durch Einsatz von Hi-Inrush-Relais.

  • ANTRAX B2B-Shop

    Im ANTRAX B2B Elektronik-Shop finden Sie weitere Schaltboxen (auch mit unterschiedlichen Ansteuerspannungen), Steckdosenleisten (mit serieller Ansteuerung und USB) und vieles mehr!

    Schauen Sie doch einfach mal rein …

  • mediaBox T12-Delay

    49,50 

    Zeitversetztes Einschalten von Mediengeräten. Reduziert hohe Einschaltströme und verhindert damit Sicherungs-Auslösungen beim gleichzeitigen Einschalten mehrerer Mediengeräte. Ausgabe des verzögerten T12-Signals an weitere Mediengeräte (T12-Kette).

  • Anschlusskabel (T12-T12)

    4,80 6,20 

    Verbindungskabel zum Anschluss zweier 12V-Triggergeräte mit 3,5mm-Klinkenstecker

Warenkorb
Scroll to Top
Scroll to Top